Nachrichten / Visuelles

Auszeichnung: Wiesbadener Schüler erhalten Förderpreis der Karin Elisabeth Loos Stiftung

Auszug aus dem Bericht von Christina Oxfort, 29.06.15 Wiesbadener Kurier:

WIESBADEN – Die Gewinnerin und die beiden Gewinner des Förderpreises der Karin Elisabeth Loos Stiftung, die sich der Förderung der Naturwissenschaften verschrieben hat, mussten im Festsaal des Wiesbadener Rathauses einiges über sich ergehen lassen. Nämlich jede Menge Lob. Bei der Vergabe des mit jeweils 4 000 Euro dotierten Preises wurde Luise Knurr, Elias Pflume und Felix Gössl …

Loos-Stiftung vergibt Förderpreise an Carla Pröbster, Maximilian Battefeld und Lennard Wolf

Preisträger 2014

Auszug aus dem Bericht von Ingeborg Toth, 30.06.14 Wiesbadener Kurier:

„Wir brauchen nicht nur im Sport Höchstleistungen, sondern auch in Wissenschaft und Technik.“ Dies erklärte Stadtrat Helmut von Scheidt bei einer Feierstunde im Rathaus. Im Festsaal wurden zum 14. Mal die Förderpreise der Karin-Elisabeth-Loos-Stiftung vergeben, die sich speziell die Förderung von Wissenschaft und Forschung auf die Fahnen geschrieben hat.

Die Preise sind mit jeweils 4 000 Euro dotiert und gingen an Carla Pröbster, Maximilian Battefeld und Lennard Wolf, Absolventen der Dilthey- und der Martin-Niemöller-Schule. „Sie haben etwas geleistet, worauf sie stolz sein können“, so von Scheidt. Stolz dürften auch die Familien und die Lehrerinnen und Lehrer sein: „Denn solche Leistungen entstehen nur in einem leistungsfördernden häuslichen Umfeld und in Schulen, in denen ein engagierter und professioneller Unterricht erteilt wird.“ In den vergangenen Jahren seien immer häufiger junge Frauen unter den Preisträgern der Stiftung gewesen. „Die Stifterin Karin Elisabeth Loos hätte sich sehr über diese Entwicklung gefreut“, erklärte der Stadtrat, der die Schuldezernentin Rose-Lore Scholz vertrat.

Impressionen der Förderpreisveranstaltung 2013

Impressionen der Förderpreisveranstaltung 2012

Die Förderpreise werden jährlich im Rahmen eines Festaktes im Rathaus der Landeshauptstadt Wiesbaden vergeben.

 

Impressionen 2012
Die jungen Musikerinnen der Kunst- und Musikhochschule Wiesbaden bei ihrem ersten Beitrag
Magnus Mager- Preisträger 2002- bei seinem Vortrag über den „Urknall“ und das CERN
Der Stadtverordnetenvorsteher Wolfgang Nickel im Gespräch mit Gästen der Veranstaltung
Zwei ehemalige Preisträger aus dem Jahr 2010 – René Klausen und Marilena Gimnich – frischen alte Erinnerungen auf
Treffen der Loosfreunde nach der Veranstaltung
Förderpreisträger 2012: Matthias Ochmann, Thea Courtial und Ottokar Starck (Florian Munkelt, der 4te Preisträger, konnte leider nicht anwesend sein)

Presseberichte 2002 – 2012

Auszüge: mit freundlicher Genehmigung der Wiesbadener Kurier Verlag und Druckerei GmbH § Co KG

Wiesbadener Kurier vom 20.06.2012
Ausgezeichnete Forschung: Förderpreis für herausragende Naturwissenschaftler des Abiturjahrgangs 

Wiesbadener Kurier vom 21.06.2011
Raus aus dem Elfenbeinturm. Abiturienten werden für Ihre Leistung von der Loos Stiftung ausgezeichnet 

Wiesbadener Kurier vom 30.06.2010
Lob für junge Forscher 

Wiesbadener Kurier vom 07.06.2008
Mit Blick über den Tellerrand. Elisabeth Loos Stiftung zeichnet gleich drei Schüler aus 

Wiesbadener Kurier vom 21.06.2007:
Mit besonderer Begabung. Vier Schülerinnen erhalten den Preis der Loos-Stiftung 

Wiesbadener Kurier vom 14.07.2006:
Sympathieträger mit Traumnoten 

Wiesbadener Kurier vom 01.07.2005
Preisträger haben viele Gemeinsamkeiten 

Wiesbadener Kurier vom 09.07.2004
Noten und die Persönlichkeit zählen 

Wiesbadener Kurier vom 12.07.2003
Chemie nicht nur Männersache 

Wiesbadener Kurier vom 25.06.2002
Drei Wiesbadener Lichtblicke im Pisa-Desaster